Über mich

Seit mehr als zwanzig Jahren leite ich eine Gruppe von Menschen, die den Weg der Transformation durch die Bewusstwerdung der unterschiedlichen Ebenen des Menschen gehen. Es gibt die rein menschliche Ego-Ebene der Gedanken und Gefühle und die “göttliche” Ebene der Seele des Menschen, die wir über die Stimme unseres Gewissens erfahren können.

Durch die Entwicklung des Bewusstseins zur Unterscheidung von “Gut und Böse” kann man sich jeweils für die eine oder andere Seite entscheiden und so den Weg der Transformation vom rein menschlichen Ego-Denken zum höheren Bewusstsein der Seele gehen.

Wir praktizieren diesen Weg z.B. durch verschiedene spirituelle Übungen und besonders die Mantra-Meditation („Preiset den Namen des Herrn”). Ein sehr wirkungsvolles Mittel zur Transformation ist auch die Rezitation des Weltfriedensmantras (Mahayagya). Auf diese Weise können wir das Göttliche in uns erfahren und vom rein weltlichen Wissen zur höheren Weisheit gelangen.

Diese spirituelle Lehre ist keine “neue Konfession”, sondern gründet in der uralten Überlieferung der Vedischen Schriften, in denen das gesamte mystisch-spirituelle Wissen aller Konfessionen bereits lange vor deren Entstehungen zusammengefasst worden ist. Es gibt nur eine Religion – die “religio”, die Rückbindung der individuellen Seele an Gott – aber viele “Konfessionen”, die unterschiedliche Wege und Bekenntnisse zu Gott und seinen Propheten beinhalten. Diese Arbeit habe ich Indien gelernt von dem Spirituellen Meister Sri Kanti Parshuram und von dem Menschheitslehrer Sathya Sai Baba, deren Lehren mich in allem leiten und führen. Unser Anliegen ist, die Gemeinsamkeit von Religion in das Selbstverständnis der Konfessionen zurück zu bringen. Auf diese Weise könnte die religiöse Einheit der Menschen sichtbar werden unabhängig vom jeweiligen konfessionellen Bekenntnis.

Mehr über den Befreiungsweg nach den indischen Veden finden Sie auf der Website: befreiungsweg.de

Auf dieser Website hier zur Spirituellen Ausrichtung finden Sie auch Beiträge von Menschen, die nicht diesen Weg gehen. Auch sie möchten das Schwarz-Weiß-Denken überwinden, um einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft herbeizuführen. In ihren Texten formulieren sie diese Haltung. Damit ist diese gemeinsame Website ist bereits ein Ausdruck der Transformation des Schwarzweißdenkens hin zur Einheit: Die Spaltung in “Menschen, die diesen spirituellen Weg gehen” und Andere Menschen wird dabei überwunden. So entwickelt sich das höhere Bewusstsein Schritt für Schritt durch jede gemeinsame Handlung im Bewusstsein von Einheit und Frieden.

Eine weitere gemeinsame Handlung für den Frieden ist das Weltfriedensgebet Mahayagya, das ich als gemeinsame Aktion mit allen Interessierten anbieten.
Hier können Sie teilnehmen an dem Weltfriedensgebet.

Sai RAM und herzliche Grüße
Dr. med. Gertrud Perach

P.S.: RAM ist ein vedischer Ausdruck für das göttliche Bewusstsein. Mit der Grußform Sai RAM wende ich mich an dieses Bewusstsein in allen Menschen.


Save pagePDF pageEmail pagePrint page